Winterwandern auf das Seekarkreuz (1601 m) – Bayrische Voralpen (Mangfallgebierge)

Strahlend blauer Himmel, frostige Temperaturen und eine schöne, technisch unkomplizierte Tour auf das Seekarkreuz bei Lenggries. Es geht durch den Wald mit ordentlicher Steigung und tollen Ausblicken zur Lenggrieser Hütte. Von hier gehts direkt auf das Seekarkeuz mit grandiosen Ausblicken auf die Bergwelt.

Am Rande von Lenggries liegt der Wanderparkplatz an der Hohenburg Straße, hinter dem St. Ursula Gymnasium. Von dort starten wir zunächst in südliche Richtung für etwa einen halben Kilometer. An der Weggabelung folgen wir dem linken Weg (Beschilderung Lenggrieser Hütte folgen). Nach ca. 300 m führt der Weg auf verschneiten Wiesen allmählich in die Natur. 

Kurz vor einem Bauernhof zweigt ein Pfad links ab und führt steil in den Wald hinauf. (beschildert)

Wir steigen den Forstweg hinauf, welcher zunehmend steiler wird. 

Nach einer Weile und steil steigendem Forstweg verläuft der Weg als Pfad weiter (Grasleitensteig). Immer wieder haben wir wunderschöne Ausblicke in die Ferne.

Wir erreichen nun die Lenggrieser Hütte, welche wir links liegen lassen und den Weg rechtsherum zum weiteren Anstieg durch den schönen Wald folgen. 

Wir sind nun am Vorgipfel des Seekarkreuzes angekommen. Von hier wandern wir nach links direkt auf den Gipfel.

Blick auf die Raualmhütte vom Vorgipfel

Bereits hier lohnt sich der traumhafte Panoramablick ins Karwendel 

Die letzten Meter zerren nochmal an den Kräften bis wir endlich am Gipfel stehen. 

Nach einem Gipfelfrühstück steigen wir wieder zur Lenggrieser Hütte ab. Von hier aus folgen wir jedoch nicht dem Aufstiegsweg, sondern gehen an der Lenggrieser Hütte vorbei in Richtung der Seekaralm, zweigen jedoch nach weiteren 200m links in den Wald ab. 

Diesem Wanderweg folgen wir eine ganze Weile, bis wir plötzlich zu einer Lichtung kommen. Überraschend für uns steht hier ein Gipfelkreuz und eine schöne Aussicht auf Lenggries. 

Grasleitenstein, 1268m

Wir steigen hinter dem Gipfelkreuz wieder in den Wald ab und folgen diesem durchs Hirchbachtal hinab, bis wir aus dem Wald sind.

Am Ende unserer Tour verläuft der Weg am Feld vorbei direkt zum Parkplatz. 

Fakten & Daten

Dauer der Tour: 3:30 Stunden in Bewegung

Länge: 13,2 KM

Datum meiner Tour: 12.02.2021

Höhenmeter: 901 hm

Schwierigkeit: Technisch unkomplizierte Wanderung, teilweise jedoch sehr steil (gute Kondition erforderlich). Grödel und Gamaschen obligatorisch.

Anreise

Mit dem Auto: Von München / Salzburg aus kommend über Autobahn A8 bis Ausfahrt 97 “Holzkirchen”. Von hier aus der B318 Richtung Tegernsee folgen. Nach gut einem Kilometer der Ausfahrt nach Holzkirchen / Bad Tölz folgen. In Holzkirchen Mitte angekommen, biegt ihr links auf die B13 Richtung Bad Tölz und folgt dieser eine Weile. Kurz vor Bad Tölz mündet die B13 in die B472 und führen zusammen über ca. 1,5 KM süd- östlich um Bad Tölz herum. Ihr folgt sodann der Abfahrt B13 Richtung Lenggries und folgt dieser bis südlich von Lenggries. Dort verlasst ihr die B13 nach links in die Waldfriedhof Straße (Beschilderung St. Ursula Gymnasium). Ihr folgt der Straße und überquert die Karwendel Straße, vorbei an der Schule folgt der Parkplatz nach einer Rechtskurve auf der linken Seite. 2€ / Tag, Stand Januar 2021.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayrischen RegioBahn (BRB) RB 56 Richtung Lenggries bis Lenggries, von dort mit dem Bus 9564 zur Haltestelle Hohenburg Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This function has been disabled for Alpenjourney.

error: Content is protected !!