Duisitzkarsee & Giglachseen, Steiermark

Auf unserer heutigen Spätsommer Tour erwartet uns eine abwechslungsreiche, kulinarische und Panorama reiche Tageswanderung, vorbei an gleich vier Bergseen und zwei wunderbaren Hütten. Es bietet sich an, diese Tour mit dem Bus ab Schladming zu beginnen. Es ist ebenfalls genau so wunderschön, in umgekehrter Richtung zu gehen. Da ich es jedoch angenehmer finde, eher aufwärtszugehen, habe ich mich für diese erste Variante entscheiden. 

Wir beginnen unsere Tour an der „Eschach Alm“, der gleichnamigen Endstelle des morgendlichen Busses.

Zunächst steigen wir über den Wandersteig durch den Forst stetig aufwärts zum „Duisitzkar See“. Nach knapp einer Stunde erreichen wir diesen traumhaft schönen, malerisch gelegenen See auf 1700 Meter. 

Am Ufer angekommen entschied ich mich für eine kleine Frühstücks Einkehr an der „Fahrlech Hütte“.

Ich saß dabei direkt am Seeufer bei absoluter Windstille und traumhaften Ausblick. 

Die Spiegelungen auf dem See begeistern jeden Foto Enthusiasten.

Sodann gehen wir eine Runde um den See und genießen das Panorama

Wir wandern einen Trampelpfad am Seeufer entlang. Kurz vor der vollständigen Umrundung des Sees zweigt links ein Pfad aufwärts ab. Achtung: Der Pfad ist leicht übersehbar. 

Wir steigen den aussichtsreichen und blumenreichen Pfad stetig aufwärts. Dabei lohnt sich immer wieder ein Blick zurück auf den See.

Das letzte Stück zum „Murspitz Sattel“ ist etwas steiler und zu guter Letzt mit einem Seil gesichert.

Diese Stelle ist unschwierig, jedoch sollte man schwindelfrei sein und das Seil als Aufstiegshilfe zur Hilfe nehmen. Wir überschreiten den Sattel und wandern in leichten Wogen auf und ab, in einer langen Linkskurve um die „Murspitzen“ herum. Nach einer kleinen Weile eröffnet sich uns ein grandioser Blick ins Tal, auf die umliegende Bergwelt sowie den „Giglachseen“.

Wir wandern den Pfad sehr gemächlich absteigend in Richtung der „Giglachseen“. Dabei queren wir den „Giglachbach“, vorbei an grasenden Rindern.

Dem Pfad weiter folgend erreichen wir nach einem kleinen Aufstieg den großen „Giglachsee“ an einer Fischerhütte. 

Von hier aus genießt man traumhafte Ausblicke auf den See und die tollen Blumen drumherum. Auf einer kleinen Anhöhe hat man einen noch besseren Überblick über den See. Ebenfalls erkennen wir rechts auf einer weiteren Anhöhe die „Ignaz- Mattis- Hütte“. 

Wir wandern am rechten Ufer entlang und nehmen Kurs auf die Hütte.

Auf der Hütte angekommen genießen wir bei köstlicher Einkehr auf der sonnigen Terrasse die Aussicht auf den “Giglachsee”.

Sehr zu empfehlen sind die Spätzle steirischer Art mit einem sehr intensiven Käse.

Nach einer grossartigen Einkehr wandern wir am rechten Seeufer weiter

Es lohnt sich definitiv stehen zu bleiben und die Aussicht zu geniessen, ebenfalls ein Blick nach hinten.

Zu guter Letzt erreichen wir den oberen “Giglachsee” …

… sowie die “Giglachsee Hütte”.

Diese lassen wir links liegen und bewegen uns den Berg abwärts zur” Urpsungalm”.

Das letzte Stück auf dem breiten Almweg ist dabei sehr steil, jedoch problemlos zu gehen.

Sodann erreichen wir unser Ziel: Die “Urpsungalm”

Von dort nehmen wir den Bus zurück nach Schladming.

Fakten & Daten

Dauer der Tour: ca. 4:30 Stunden in Bewegung (+ Pausen zB für Einkehr)

Länge: 11,5 KM

Datum meiner Tour: 06.09.2021

Höhenmeter: 965 hm aufwärts, 572 hm abwärts

Schwierigkeit: Recht lange, aber technisch weitergehend einfache Tour. Kleine “Schwierigkeit” am Seil am Sattel. Knöchelhohe Wanderschuhe obligatorisch. Wanderstöcke vorteilhaft. Durchgängig beschildert bis auf Pfad von „Duisitzkarsee“ in Richtung „Giglachsee“. Unbedingt Busfahrplan beachten. Tour nur bei sicheren Wetteraussichten zu empfehlen, da auf dem mittleren langen Stück keine Einkehr / Hütte erreichbar ist. 

Anreise

Mit dem Auto: Nicht empfehlenswert, wer die Tour wie angegeben oder in Gegenrichtung gehen möchte, da Start und Ziel nicht an einem Ort liegen. Es empfiehlt sich an der Talstation der Gipfelbahn “Hochwurzen” zu parken.

Mit den Öffis (empfehlenswert): Ab Schladming und Rohrmoos mit Bus 973 zur Eschachalm. Für die jenigen, die den Weg in Gegenrichtung nehmen, fährt der Bus 972 zur “Urpsungalm”. Der jeweils andere Bus bringt euch wieder zurück nach Rohrmoos bzw. Schladming. Ab Schladming besteht Anschluss an die ÖBB (Strecke Graz – Salzburg und Innsbruck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This function has been disabled for Alpenjourney.

error: Content is protected !!