Inmitten der Dolomiten – Fanes & Lavarella Hütte, Südtirol

Unsere heutige Tour bringt uns in die Dolomiten, genauer gesagt in den Naturpark Fanes- Sennes- Prags. Uns erwartet eine schöne Tagestour inmitten der Dolomiten mit toller Einkehr auf “Klein Fanes”. Stets umgeben von Dolomitengestein, über dem Gadertal, lässt sich fernab von Seilbahnen und Straßen die Landschaft ausgiebig genießen. Unsere Tour beginnt dabei am Ende der Mautstraße am Berggasthof Pederü. Zur optimalen und entspannten Anreise, siehe unten. 

Wir beginnen unsere heutige Tour am Berggasthof Pederü auf 1548 m mit einer beeindruckenden Aussicht auf Fanes und Sennes. 

Wir folgen dabei den Weg Nummer 7 Richtung Fanes.

Zu Beginn eben, kurze Zeit später steil aufsteigend folgen wir dem Weg. Wir können dabei den kürzeren, aber steileren Pfad wählen oder wir folgen der längeren, aber mäßiger steil steigenden Almstraße.

Nach dem ersten steilen Stück gelangen wir auf eine Hochebene und wandern flach inmitten der Dolomiten weiter, vorbei am Lago Piciodel.

Am Ende der Hochfläche erreichen wir eine Wegkreuzung. Dieser folgen wir nach rechts, den Berg aufsteigend (beschildert!). Wir folgen dem Bergpfad bzw der Almstraße teilweise steil aufsteigend. Nach einer links Kurve erreichen wir die “Kleine Fane Alm”.

Wir wandern weiter, an der “Ücia dles Muntaglones” vorbei und erreichen eine Weggabelung. 

Nach der Weggabelung können wir zunächst links zur Fanes Hütte wandern oder rechts zur Lavarella Hütte. 

In diesem Beitrag folgen wir dem linken Weg zur Fanes Hütte, welche wir nach wenigen Minuten auch erreichen.

Bei einer entspannten Einkehr auf der Terrasse genießen wir die Aussicht auf die weitläufige Fanes Alm.

Nach einer köstlichen Einkehr wandern wir über die Almwiesen zur Lavarella Hütte.

Es lohnt sich hier gelegentlich mal innezuhalten und die Umgebung zu genießen. Wir stehen auf saftigen grünen Wiesen, unweit von typischen ladinischen Hütten, umgeben von prächtigen Dolomitengipfeln – ein einfach atemberaubender Platz!

Stets in Sichtweite und nach kurzer Gehzeit erreichen wir die Lavarella Hütte.

Von der Lavarella Hütte aus kommend, die Fanes Hütte im Blick, nehmen wir Kurs auf Pederü. Nach wenigen Gehminuten schließt sich unsere Runde auf der Fanes Alm. 

Die Landschaft ist sehr zu genießen. Wir wandern über den Hinweg zurück nach Pederü.

Vorbei an einer “Dolomiten- Bilderbuch- Landschaft” erreichen wir kurz vor dem steilen Abstieg einen tollen Aussichtspunkt auf das Sennesmassiv sowie unserem Startpunkt, dem Berggasthof “Pederü”.

Auch hier gilt: Wer den steilen aber kurzen Abstieg vermeiden will, nutzt die bis hierhin parallel verlaufenden Almstraße, welche länger, aber weniger steil ist. 

Fakten & Daten

Dauer der Tour: ca. 3:15 Stunden in Bewegung

Länge: 12,1 KM

Datum meiner Tour: 07.07.2021

Höhenmeter: 556 hm aufwärts, 556 hm abwärts

Schwierigkeit: Grundsätzlich unschwierige Tour, zu Beginn bzw. am Ende steil

Anreise

Mit dem Auto: Von der Brennerautobahn bis Ausfahrt “Pustertal”. Dann über Pustertaler Staatsstraße SS49 Richtung Bruneck. Kurz vor Bruneck, in St. Lorenzen, rechts abbiegen auf SS244 Richtung Gadertal / Corbara. Nach der letzten Tunndurchfahrt in Zwischenwasser, geradeaus der Straße nach Virgil in Enneberg folgen. Etwa 1 KM nach Ortsausgang (Virgil) folgt ein großer Wanderparkplatz. Hier empfiehlt es sich, mit dem Bus weiter zu fahren. Dieser fährt teilweise halbstündig nach Pederü. Wer mit seinem PKW bis Pederü möchte, zahlt Maut.

Mit den Öffis (empfehlenswert): Von Bruneck kommend mit Bus 462 bis Pederü. Teilweise dichter Takt bis Virgil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This function has been disabled for Alpenjourney.

error: Content is protected !!