Königsanger Spitze & Radlsee, Südtirol

Unsere heutige Tour führt uns nahe Brixen in die Sarntaler Alpen auf die Königsanger Spitze. Wir laufen dabei über saftige Almwiesen, steigen zum wunderschönen Radlsee und ihrer gleichnamigen Hütte auf und genießen die tolle Aussicht auf die Dolomiten. Eine lohnenswerte Tour mit schmackhafter Einkehr zum genießen.

Wir beginnen unsere Tour am Parkplatz Kühhof oberhalb von Latzfons, zwischen Klausen und Brixen in Südtirol. Wir folgen dabei zunächst den breiten Forstweg (Nr. 1) für etwa 250 m. Sodann zweigen wir rechts ab auf Weg Nr. 14 und steigen über Wiesen allmählich auf. Wir folgen dabei stets der Beschilderung zum Radlsee bzw zur Radlsee Hütte.

Wir erreichen sodann eine Gabelung an einem Gatterl. Dort zweigen wir rechts ab und folgen weiterhin Weg Nr. 14. Nach einigen hundert Metern zweigt unser Weg links ab und verläuft über eine Lichtung weiter aufsteigend. Weitere hundert Meter weiter, verlassen wir den Wald.

Unser Weg bzw. von hier an Pfad führt uns nun über saftig grüne Almwiesen am Zaun entlang, meist gemäßigt aufsteigend. Dabei lohnt sich die Aussicht zu geniessen. In der Ferne können wir bereits die Dolomiten sehen, u.a. Schlern, Langkofel sowie Plattkofel.

Wir kreuzen einen Bachlauf und steigen weiter am Zaun entlang auf. Wunderschöne kleine Holzhütten säumen den Weg.

Wir erreichen sodann die Brugger Schupfe und biegen dort links auf den breiteren Almweg ein, welchen wir jedoch nach 50 m nach rechts abknickend verlassen und steigen weiter auf. Weiterhin folgen wir der Beschilderung zur Radlsee Hütte.

Allmählich verlassen wir den Wiesenbereich und es wird zunehmend steiniger.

An Latschen vorbei geht es im stetigen Auf und Ab. In Höhe des Muntschegge Gipfels (rechts von uns), kreuzt der Weg aus Feldthurns. Wer direkt zur Königsanger Spitze aufsteigen möchte, zweigt hier links ab und folgt dem Weg 10 A. Wir wandern jedoch weiter auf dem Weg Nr. 10 und erreichen nach einer langen links Kurve den Radlsee und sehen bereits, etwas oberhalb die Radlsee Hütte.

Auf dem Weg zur Hütte und am Ufer sind neben vereinzelten Wanderern, tierische Freunde unterwegs.

Wir wandern zur Hütte, lassen diese jedoch rechts liegen und steigen direkt auf zum Gipfel.

Oben angekommen, haben wir einen grandiosen Blick auf die Zillertaler Gipfel, die Dolomiten, den Radlsee und die Sarntaler Alpen. Leider war es bei meiner Gipfelrast etwas wolkig.

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es auf dem Aufstiegsweg zurück zur Radlsee Hütte. Dabei lässt sich der Radlsee von hier oben bestens geniessen und überblicken.

Mit ein Wenig gluck, verschwinden die Wolken ein Weg und machen den Blick frei auf die Dolomiten.

An der Hütte angekommen, empfiehlt sich eine köstliche Einkehr. Wir geniessen sodann nochmal die Stille am Seeufer und steigen auf dem Aufstiegsweg ab.

Dabei geniessen wir die wunderschöne Berglandschaft. Links die Dolomiten, rechts die Sarntaler Alpen.

Vorbei an den saftigen Almwiesen steigen wir gemächlich ab.

Zurück durch den Wald erreichen wir sodann wieder den Parkplatz.

Fakten & Daten

Dauer der Tour: ca. 3:30 Stunden in Bewegung

Länge: 12 KM

Datum meiner Tour: 31.07.2021

Höhenmeter: 875 hm aufwärts, 875 hm abwärts

Schwierigkeit: Technisch unschwierige Tour, meistens gemäßigt auf- bzw. absteigend.

Anreise

Mit dem Auto: Von der Brennerautobahn bis Ausfahrt “Gröden”. Dann Richtung Klausen. Weiter auf Puscherstraße Richtung Latzfons. Der Straße immer weiter folgen bis Kühhof. Alternative Anreisemöglichkeit über Parkplatz Garner Wetterkreuz (mehr Höhenmeter!) aus Feldthurns, Weg Nr. 10. oder Parkplatz Perlunger aus Brixen kommend (deutlich steiler), Weg Nr. 8B

Mit den Öffis : Bus Linie 342 aus Brixen bis Latzfons. Fussweg bis Kühhof ca. 1 Stunde. Alternativ mit Bus bis Perlunger Hof oder Zolerhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This function has been disabled for Alpenjourney.

error: Content is protected !!