Ein Stück E5 – Alpenüberquerung: Von Oberstdorf zur Kemptner Hütte, Allgäu, Bayern

Die E 5 Alpenüberquerung zählt zweifelsohne zu den beliebtesten überhaupt. Wie wäre es mit einer “Schnupper-Tagestour” aufs Mädelejoch, zur bayrisch – tiroler Grenze und kehren an der wunderschön gelegenen Kemptner Hütte ein. Unsere Tour führt uns von der Spielmansau durch den Sperrbachtobel stetig aufwärts zur Kemptner Hütte. Dabei verläuft unser Weg meist stets neben dem Sperrbach und erlaubt uns traumhaft schöne Einblicke in die Allgäuer Hochalpen. Oben erwarten uns zudem Murmeltiere!

Wir beginnen unsere Tour an der Bushaltestelle Spielmannsau. Man kann die heutige Tour bequem verlängern, indem man sich von Oberstdorf aus auf den Weg macht.

Wir folgen dabei zunächst über den breiten Almweg und erreichen nach einigen Minuten die Materialseilbahn der Kemptner Hütte. Rechts davon zweigt ein kleiner Bergpfad zunächst durch den Wald ab.

Wir folgen dabei dem Bergpfad zunehmend aufsteigend und queren dabei mehrfach den Sperrbach.

Zunehmend lassen wir den Wald hinter uns und folgen dem Tal weiter aufwärts

Am oberen Teil des Sperrbachs verläuft unser Weg teils seilgesichert am Felsen. An diesem verläuft regelmäßig ein Wasserfall. Bei Regen eine ganz schön nasse Angelegenheit.

Sodann erreichen wir die Hochebene und sehen die Kemptner Hütte rechts von uns auf einer Anhöhe. Diese erreichen wir in einer langgezogenen Rechtskurve. Hier lohnt sich ein Blick ins Gras – Murmeltiere!

Wir wandern dabei zunächst weiter und nehmen Kurs aufs Mädelejoch, der Grenze Bayern zu Tirol.

Ich empfehle euch ein wenig weiter zu gehen. Wir erreichen dann einen tollen Aussichtspunkt auf die Lechtaler Alpen in Tirol.

E5 Wanderer steigen an dieser Stelle ab nach Holzgau ins Lechtal. Wir hingegen wandern zurück und kehren nun, verdient, ein. Nach wenigen Minuten erreichen wir wieder die Kemptner Hütte. Sehr zu empfehlen ist der Allgäuer Käse!

Nach genussvoller Stärkung steigen wir über den Aufstiegsweg ab.

Fakten & Daten

Dauer der Tour: ca. 5:30 Stunden in Bewegung

Länge: 14,7 KM

Datum meiner Tour: 25.06.2020

Höhenmeter: 1038 hm aufwärts, 1038 hm abwärts

Schwierigkeit: Technisch unschwierige Tour, obere Stelle kurz vor der Hütte seilgesichert am Felsen. Bei regen eine nasse Angelegenheit.

Anreise

Mit dem Auto: Über A7 ins Allgäu bis Ausfahrt “Kempten”. Über A980 und B19 weiter Richtung Oberstdorf. Parkplätze im Ort.

Mit den Öffis : Mit der Regionalbahn von Immenstadt (Anschluss München, Nürnberg, Augsburg)bis Oberstdorf. Bus Linie 8 von Oberstdorf Bahnhof bis Spielmannsau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This function has been disabled for Alpenjourney.

error: Content is protected !!